NIL NISI RECTUM

Detail fasády s rorovými znaky

JAN ADOLF I. ZU SCHWARZENBERG kauft nicht nur viele Tapisserien in Spanisch Niederlanden. Er kauft bisschen später auch viele Güter in Böhmen. Bei uns in Südböhmen sind es 1660 Třeboň (Wittingau) und ein Jahr später Hluboká(Frauenberg) und Orlík (Worlik). Auch in Mittelböhmen kommt was dazu. So wird der erste Fürst unter Schwarzenbergern zum Gründer ihrer Domäne in Böhmen. Das Wort KAUFT ist dabei wichtig genauso wie die Zeitperiode nach dem 30jährigen Krieg. Viele fremde katholische Adeligenfamilien wurden hier schnell reich schon vorher. Nämlich nach der Schlacht auf dem Weissen Berg (1620) durch Konfiskation der Protestantenbesitze. Die Protestanten haben nach dieser Schlacht alles verloren: Besitz, Heim auch Heimat, manche sogar den Kopf. Neue Machtverhältnisse, neue Herren. Wie man zum Besitz kommt ist wichtig. Das zeigte sich auch in der modernen Geschichte Tschechiens wiederholt.

DAS ERBE NACH DER TANTE. Enkel von dem Gründer des Schwarzenberschen Reichtums in Böhmen heisst Adam Franz zu Schwarzenberg. Er ist ein leidenschaftlicher Jäger. Das wird später zu seinem Schicksaal. Jetzt aber schreibt sich das Jahr 1719. Seine Tante starb. Die Erbschaft für ihn? Krumau und andere Güter. Er wird dadurch der reichste Mann in Böhmen. Seit dieser Zeit haben Schwarzenberger die Rolle der Rosenberger und anderer Wittigonen übernommen. Die südböhmische Domäne blieb damit intakt erhalten. Insgesammt für mehr als 500 Jahre. Charakter und Identität dieser Region ist dadurch einzigartig geworden. Durch Kaisers Gunst zu Adam Franz wird Krumau schon vier Jahre später zum einzigen Herzogstum in Böhmen.

TESTAMENT. Ferdinand Wilhelm Eusebius war Vater von Adam Franz. In Wien war er als „Pestkönig“ berühmt. Er hat beim Ausbruch der Epidemie ( 70 000-120 000 Menschen sind damals nur in Wien ums Leben gekommen) im Jahre 1680 viel geholfen und ist nicht vor dem Pest geflohen. Ferdinad Wilhelm hat vor seinem Tod im Jahre 1703 ein Testament geschrieben. Zum Inhalt gehört Kodex des Benehmens für die Mitglieder dieser Familie. Familienmitglieder richten sich danach bis heute. Mindestens genauso wichtig war sein Wunsch: „Sobald es zwei Brüder gibt, die Fähigkeit dazu haben, soll Familie zwei Zweige wieder haben“.

TESTAMENT ERFÜLLT 1802. Seit dem Jahre gaben es den Krumauer-Frauenberger Zweig (Primogenitur) und den Worliker Zweig (Sekundogenitur). In diesem Artikel widmen wir uns mehr dem Krumauer Zweig, was damals von Josef II Johann geführt wurde. Ein tüchtiger Landwirt und Ökonome! Primogenitur erreicht in seiner Zeit Höhepunkt im Grundbesitz ( kurz vor der Teilung) 500 000 ha. Worliker Zweig representiert Karl I Filip, anders bekannt als Sieger über dem Napoleon in der Völkerchlacht bei Leipzig im Jahre 1813. Bei der zweiten Route der Schlossführung in Český Krumlov treffen Sie nicht nur seinen Bruder sondern auch ihn. Man baute zu seiner Ehre auch ein kleines klassizistisches Völkerschlachtdenkmal in der Nähe vom Krumauer Schloss. BREAKING NEWS! Wir wissen viel mehr über ihn. Echt interessante Zeitgeschichten, die ich Ihnen während einer privaten Themenführung über die Schwarzenberger gerne verrate! Dazu kommen Klassizismus, Biedermeier, Napoleonkriege, ein unglücklicher Ball in Paris 1810, „Vampirprinzess“ Eleonora…

1848: Ein schicksaalhaftes Jahr sowohl für Europa, als auch für die Schwarzenberger und für die Stadt und Burg Český Krumlov! In Prag wird im offenen Fenster ihrer Wohnung Eleonora zu Schwarzenberg erschossen. Ihr Gemahl hat geahnt auch gesagt, dass die Kugel ihm bestimmt wurde. Ja, in der tschechischen Geschichte ist ihr Gatte wegen seinem Benehmen gegen Prager nicht gerade populär. General Windischgrätz heisst er. Er erfüllt aber seine Aufgabe und gibt eine neue Chance dem konservativen Regime. JOHANN ADOLF II VON SCHWARZENBERG ist der älteste Bruder von Eleonora. Mit seiner Gattin ( sie heisst auch Eleonora!) werden sie seit diesem Bruchjahr das neugotisch umgebaute Schloss Frauenberg vor Krumau bevorzugen. Das Eheepaar mag England als Inspiration- Sowohl im Wirschaftsgebiet (Modernisierung der Landwirtschaft auch Industrie und Finanzenverwaltung) als auch in der Kultur ( Windsor im Tudorstill wirkt als Anlass für Umbauten in Frauenberg). Diesem Eheepaar widmet sich der wesentliche Teil der zweiten Route im Krumauer Schloss. KRUMAU wird in diesem Jahr zu einer provinziellen Stadt-keine Hauptresidenz mehr. Und bisschen auch zum Museum. Grosse Perspektive für die Zukunft. Autentizität der Burganlage hat bei der Grösse kaum irgendwo Konkurrenz!

VERFASSUNGSRICHELIEU. Spitznahme vom Kanzler der Österreichischen Regierung in der Monarchie 1848-1852. Er heisst Felix zu Schwarzenberg und ist Johann Adolfs jüngerer Bruder. Reformen? Ja, aber nur im konservativen Verfassungsrahmen und keine wild-liberale Revolution! Dieser Mann wird zum polistischen Mentor vom neuen Kaiser, Franz Josef. Der Kanzler arbeitet mehr als es seine Gesundheit ertragen kann. Er stirbt und wird fehlen. Auch dem Kaiser! Franz Josef äussert aber aufrichtig auch eine gute Seite davon. Niemand mehr habe so einen starken Einfluss auf ihn, jetzt sei er selbständig.

GROSSGRUNDBESITZ. Die Fronarbeit auch Leibeigenschaft sind endlich aufgelöst. Innenminister Bach wird in der Habsburgmonarchie zu neuem Kanzler nach dem Tode von Felix Schwarzenberg. Langfristig ist auch durch seine Version des Absolutismus die allgemeine Modernisierung nicht zu halten. Jetzt geht es los mit der Transformation der Wirtschaft. Kaum jemand versteht die aktuellen Veränderungen und Tendenzen auf diesem Gebiet so gut wie „der Fürst unter Landwirten und Förstern und der erste Landwirt unter Fürsten“. JOHANN ADOLF II VON SCHWARZENBERG erreicht einen ausserordentlichen Erfolg im Unternehmen. Effektive Wirtschaft, Modernisierung der Landwirtschaft, Bankwesen. Seine Kenntnisse auch praktische Fähigkeiten würden vor allem die Leute mit Vorurteilen gegenüber „degenerierten und altmodischen“ Adel überraschen. Soziale Sphäre und ein relativ guter Wohlstand der Arbeitnehmer vergisst er dabei nicht. Mässigung und Loyalität sind tradizionelle Werte seiner Familie. So lebt er auch und erwartet dasselbe von anderen Menschen. Nicht immer, aber oft klappt es. Militär, Politik, Wirtschaft, Gebiet des Geistes. Zu viele Schwarzenberger in den hohen Positionen. Zumindest auf Geschmack des liberalen Schriftstellers Karel Havlíček Borovský´s: „Schlimm, Mutter Prag, schlimm ist es, die Schwarzenberger hier, einer ist General, der andere Cardinal…“. Nirgendwo gibt es Menschen oder Adeligengeschlechter, was bei allen beliebt sind. Diese bittere biblische Wahrheit haben die Schwarzenberger im 20sten Jahrhundert oft auf eigene Haut erlebt.

BODENREFORM. Mit dem Ersten Weltkrieg endet das „lange“ 19te Jahrhundert und damit auch „alte Zeiten“. Schwarzenberger verlieren in der neu gegründeten Tschechoslowakei mehr als Häfte von ihrem Grundbesitz. Sie bleiben der Republik trotzdem loyal. Alles soll auch für sie noch viel schlimmer werden. Es kommt die Nazizeit. Emigration und Konfiskation der Besitze der Primogenitur bei Gestapo . Nach dem Zweiten Weltkrieg spürt man gleich einen starken komunistischen Einfluss. Spezielles Gesetz „Lex Schwarzenberg“ enteignet die Primogenitur im Jahre 1947. Dem jüngeren Zweig geht es auch nicht wesentlich besser. Aber sie leben hier bis 1948. Die letzten Jahre verbringen sie in den Schlössern Worlik und Čimelice. Das hat Karl Schwarzenberg, der ehemalige Aussenminister Tschechiens, noch gut in Erinnerung. Auch über ihn habe ich was zu erzählen. Zum Beispiel nach einer Stadtführung in Český Krumlov in der Schwarzenbergschen Schlossapotheke bei einem Getränk wäre gute Zeit dazu. In der Nähe vom ehemaligen Schwarzenbergischen Schloss in Čimelice habe ich im Komunismus meine Jugend erlebt. Offiziel sollte damals das Thema Schwarzenberg Tabu sein, aber als er 1978 das Dorf besuchte, wusste es nicht nur STB ( Geheime komunistische Staatspolizei) sondern auch viele Leute einschlieschlich mich. Ich stimme der Ansicht zu, dass man im Südböhmen Schwarzenberger unter der Haut hat!

NIL NISI RECTUM. „Nichts als Recht“- Ihr Familienmotto wurde zur Inspiration für die sechste unter “ 21 GESCHICHTEN VON MAGISCH KRUMAU“. So haben wir am 28sten Juni 2020 mit Krumauer Bürgern reflektiert, wie tiefe Spuren dieser Adelsgeschlecht auch in Český Krumlov hinterlassen hatte. Wir haben dabei gemerkt, dass Recht und Gerechtigkeit zum Leitmotiv auch Schicksaal vieler Mitglieder dieser Familie wurden. Themenführung “ Schwarzenberg“ können Sie als private Stadtführung bestellen. Das wird entsprechend diesem Geschlecht eine längere exklusive Führung sein!